Einer Krebserkrankung selbstbestimmt und ganzheitlich individuell begegnen Dr. med. György Irmey, Ärztlicher Direktor der Gesellschaft für Biologische Krebsabwehr, Heidelberg

Unsere Medizin spezialisiert sich immer mehr und geht tiefer ins Detail. Sie führt weit weg von einem ganzheitlichen Denken und Fühlen. Der Mensch als Einheit von Körper, Geist und Seele wird nicht mehr wahrgenommen. Eine der ärztlichen Kernaufgaben, nämlich Krankheitsbefund und subjektives Krankheitserleben bei krebskranken Menschen zusammenzuführen wird massiv erschwert, weil der persönliche Patienten-Arzt Kontakt nicht ausreichend gewürdigt wird. Eine Krebserkrankung ist nie eine lokale auf ein Körperteil oder Organ beschränkte Erkrankung. Das Krankheitsgeschehen betrifft den ganzen Menschen und macht eine ganzheitliche Sichtweise notwendig. Durch eine Stärkung der körperlichen und seelischen Abwehrkräfte gilt es, die Heil- und Regulationskräfte im Organismus des kranken Menschen zu unterstützen. Weder von Seiten der wissenschaftlich-onkologischen Medizin, noch von Seiten einer ganzheitlich-komplementär ausgerichteten Heilkunde gibt es Patentrezepte zur Heilung der Krebserkrankung. Nur ein ganzheitlich-individuell geprägtes Vorgehen kann dem mit einer Tumorerkrankung konfrontierten Betroffenen Wege zur Bewältigung seiner Krankheit weisen. Der Vortrag wird diese komplexe Thematik mit Patientenbeispielen darstellen und Auswege aufzeigen.

Ort

Mosbach

Kultur- und Tagungszentrum Alte Mälzerei, Mosbach, Raum: Tenne oder Kleiner Saal Betrag: 7,50 € für Gäste 5,00 € für Mitglieder, Behinderte und Schüler

Veranstalter

Naturheilverein Mosbach e.V.

Termine

Mi, 23.09.2020, 19:30 Uhr - 21:30 Uhr