Würde und Innerer Kompass, Stefan Spiecker

Die Würde des Menschen ist unantastbar – der Artikel 1 des Grundgesetzes schützt diese Würde als ein wertvolles Gut. Um etwas zu schützen, braucht es auch eine Vorstellung darüber, was die eigene Würde ausmacht. Sie kann zum zentralen Bestandteil des Selbstbildes werden und einem Menschen durch einen inneren Kompass Orientierung im Leben geben. Indigene Völker orientieren sich an ähnlichen Konzepten. In vielen Stämmen wird dem jungen Heranwachsenden die Frage gestellt: Was ist deine Medizin? Es geht darum, wie man in der Welt wirken möchte und wofür man steht. Der Vortrag ergründet mögliche Wege, zu diesem inneren Kompass, den jeder Mensch in sich trägt und an dem das eigene Handeln ausgerichtet werden kann. Wer seinen inneren Kompass einmal entdeckt hat und seiner Weisung folgt, der wird auch weniger verführbar gegenüber den Verlockungen und Versprechen von außen sein. Ebenso taugt man weniger als politische Wahlmasse und wird auch weniger verletzbar. Der Lohn dieser Suche ist ein authentisches und gutes Leben – ganz ohne teuer bezahlte Lifestyles. Der Vortrag inspiriert und macht Mut, schon zu Lebzeiten seine innere Würde zu entdecken und diese täglich zum Ausdruck zu bringen. Der Referent Stefan Spiecker aus Heidelberg ist Trainer, Berater und Gründer der Gruppe Würdekompass. Der Würdekompass ist eine Initiative der Akademie für Potenzialentfaltung und wurde von Prof. Dr. Gerald Hüther gegründet. Ihr Anliegen ist es, das zutiefst Menschliche in uns wieder zu entdecken und einander zu helfen, es zu entfalten und mutig in der Welt zu teilen.

Ort

Mosbach

Kultur- und Tagungszentrum Alte Mälzerei Mosbach, Raum Malzboden

Veranstalter

NHV Mosbach

Termine

Di, 20.04.2021, 19:30 Uhr - 22:00 Uhr