Blog

Achtung!!  Aus gegebenem Anlaß sagt der Naturheilverein Mosbach e. V.  ab Montag, 16.3.2020 bis zum Ende der Osterferien auf Widerruf alle Veranstaltungen ab. Bitte beachten Sie die Informationen in der Presse. Wir werden Sie weiter auf dem Laufenden halten.Ernähren Sie sich gesund und geraten Sie nicht in Panik. Bleiben Sie gesund! Liebe Grüsse, Ihr Vorstandsteam.

Frühlingssalat a la Moni

Rezept für ca. 6 Personen

Zutaten: 250g kleine Hörnchennudeln, 250 g Belugalinsen, 100g Feldsalat, 1 kleiner Radicchio, 2 Tomaten, 1 Avocado, 1 Apfel, 1 rote Zwiebel, 200-300 g Schafskäse, 2 Frühlingszwiebeln, 1 Handvoll Wallnüsse oder geröstete Kürbiskerne.

Zubereitung:

Dressing: 8 El Olivenöl, 2 El Kürbiskernöl, 8 El Essig (Balsamico, Weißweinessig), 2 TL Senf, 2 TL Honig, 1 Zehe Knoblauch, Pfeffer, Salz, Obstsaft (Salat sollte richtig saftig sein), evtl. variieren.

Nudeln und Belugalinsen separat gar kochen, Feldsalat und Radicchio waschen und zerpflücken. Tomaten, Avocado, Zwiebel, Schafskäse klein schneiden. Frühlingszwiebel in Ringe schneiden, Apfel in kleine Scheiben raspeln. Alles in eine große Schüssel geben und mit der Marinade vermischen. Zum Schluss Wallnüsse oder geröstete Kürbiskerne drüberstreuen.

Guten Appetit

Monika Rezept1

Beitrag von:

Dr. med. György Irmey

Ärztlicher Direktor
Gesellschaft für Biologische Krebsabwehr e. V. (GfBK)


Liebe Mitglieder, Freunde und Förderer der GfBK,

"Unser größter Feind ist nicht der Virus. Unsere größten Feinde sind Angst, Gerüchte und Stigma (Ausgrenzung); was wir brauchen sind Fakten, Vernunft und Solidarität", ließ zu Recht Ende vergangener Woche einer der führenden Vertreter der WHO verlauten. Leider müssen wir im Umgang mit dem Corona-Virus tagtäglich das Gegenteil registrieren. Es werden in zu vielen Medien und in der Allgemeinheit Ängste geschürt und Ängste verstärkt, die faktisch überhaupt nicht dem Ausmaß der bedrohlichen Lage entsprechen. Ich empfinde es als wesentlich schlimmer, dass im Jahre 2020 immer noch tagtäglich 15.000 Kinder einen Hungertod zu erleiden haben, weil die Menschheit es nicht schafft, ihre Ressourcen auf der Erde gerechter zu verteilen.

Absage Patienteninformationstag 07.03.2020 München

Die GfBK hat sich schweren Herzens dennoch auf den klaren Rat der Klinik für Naturheilweisen und des Gesundheitsamtes München entschieden, ihren Patienteninformationstag am kommenden Samstag, den 7.3., abzusagen. Wir hoffen sehr, die Veranstaltung, die unsere Münchner GfBK-Beratungsstelle in Kooperation mit dem Krankenhaus Harlaching mit viel Engagement und Herzblut vorbereitet hat und bei der wir schon knapp 100 Voranmeldungen hatten, im Laufe des Herbstes zu realisieren und werden Sie rechtzeitig darüber informieren.
Wir bedauern sehr, dass die Teilnehmer*innen nicht zu den geplanten Vorträgen kommen können. Eine der Referentinnen, Dr. med. Annette Jänsch gab unserer Gesellschaft vor kurzem  für unsere Mitgliederzeitschrift momentum-gesund leben bei Krebs ein Interview zu „Fasten und vegane Ernährung – nützlich während der Chemotherapie“. Auch ein kurzes Video mit Frau Dr. Jänsch können wir Ihnen hier anbieten. 

IBKM Fortbildung wird stattfinden

Die Fortbildung IBKM für Ärzte, Apotheker, Psychologen und Heilpraktiker vom 13. bis 15. März 2020 im NH-Hotel Heidelberg wird nach heutigem Stand der Entwicklung der Infektionssituation mit dem Corona-Virus in Deutschland planmäßig stattfinden. Es sind auch noch Plätze frei für die Anmeldung.

Stärken Sie Ihre Immunkräfte in der Influenzasaison

Im Zusammenhang mit Ihrer Krebserkrankung führen Sie möglicherweise schon zahlreiche Maßnahmen der Immunstärkung durch, die Sie natürlich fortsetzen sollten und die durchaus ausreichend sein können. Nutzen Sie bitte Informationsquellen, denen Sie vertrauen können und die nicht Unsicherheit und Angst verbreiten.
Im Folgenden möchten meine liebe Kollegin Dr. Nicole Weis und ich Ihnen einige Anregungen zur Immunstärkung geben, die selbstverständlich individuell abzuwägen und im Zweifel mit Ihrem behandelnden Arzt/Ärztin zu besprechen sind:

  • Am wichtigsten erscheint uns eine ausreichende Vitamin-D-Versorgung
  • Ingwer als gekochtes Ingwerwasser oder unterwegs ein kleines Stück Ingwer in den Mund legen – bitte Vorsicht bei Magenempfindlichkeit 
  • Holunder- und/oder Johannisbeerdirektsäfte mit naturtrübem Apfelsaft mischen und ein gesundes Maß täglich trinken
  • Ölziehen mit Kokosöl zur Schleimhautstabilisierung
  • Zistrose (z.B. als Cystus 052® von Pandalis), vorbeugend am besten in Form von Lutschtabletten
  • Propolis im Honig (z.B. im Hercules-Honig der Allgäuer Wanderimkerei) oder als Rachenspray (z.B. von Bergland) – nicht bei Allergikern
  • Holunder als Spray (z.B. Viridian Elderberry Throat Spray) 
  • Individuelle Auswahl von Vitalpilzen

Selbstverständlich treffen Sie eine persönliche Auswahl und brauchen nicht alle Maßnahmen gleichzeitig durchzuführen!
Zwei sehr sinnvolle Maßnahmen bezüglich jeglicher Grippewelle sind regelmäßiges und gründliches Händewaschen (mindestens 20 Sekunden lang) sowie im Krankheitsfall oder bei Abwehrschwäche das Vermeiden größerer Menschenansammlungen.
Gehen Sie viel und oft an die frische Luft am besten in den Wald spazieren und atmen Sie bewusst tief durch. Zusätzlich unterstützen eine ausgewogene Ernährung mit viel Obst und Gemüse, ausreichend Schlaf sowie Wechselgüsse nach Pfarrer Kneipp das Immunsystem.
Eine aktuelle Risikobewertung bezüglich des Corona-Virus finden Sie auf der Webseite des Robert-Koch-Instituts zusammengefasst.

Resilienz und Dankbarkeit

Tun Sie bitte Ihr Bestes mit positiven Impulsen sich nicht der allgemeinen Angst- und Panikmache  anzuschließen und dankbar dafür zu sein, wie viele Dinge in Ihrem Leben trotz aller Herausforderungen und Probleme funktionieren und gut laufen. Mit Angst und Panik wird das Immunsystem unnötig geschwächt.
Die Heilmeditation unserer beratenden Ärztin Dr. Petra Barron kann eine gute Unterstützung dabei sein.
In ihrem Artikel Resilienz stärken – neue Lösungen finden gibt Claudia Reinicke mehrere praktische Tipps mit Techniken zur Steigerung der Selbstwirksamkeit, akuten Ängsten und Sorgen zu begegnen. Auch in ihrem Video anlässlich unseres Kongresses geht sie auf dieses Thema ein.
Der Ihnen allen gut bekannte und beliebte Ebo Rau hat einen Flyer mit Heilimpuls-Gedanken herausgegeben, den wir hier gerne teilen. Die Impulse verweisen auf unsere gemeinsamen, zahlreichen Benefizprodukte in Form der immerwährenden Kalendarien und Meditations-CDs, die Sie nicht nur in Bezug auf eine Krebserkrankung unterstützen können.
Die Fastenaktion der evangelischen Kirchen lautet in diesem Jahr „Zuversicht! Sieben Wochen ohne Pessimismus“. Sich diesem Motto des Pessimismusfastens anschließen, mitmachen und schauen, wie jede*r von uns Zuversicht in sein Leben integrieren kann, ist eine gute Möglichkeit, mit dem Ängsten vor dem Corona-Virus konstruktiv umzugehen. Eine zuversichtliche Haltung kann uns immer wieder in Ruhe und Gelassenheit bringen.

Herzliche gesundheitsfördernde Grüße

Ihr

Dr. med. György Irmey

Ärztlicher Direktor
Gesellschaft für Biologische Krebsabwehr e. V. (GfBK)

Voßstr. 3, 69115 Heidelberg, Tel.: 06221 - 138020
https://www.biokrebs.de/information@biokrebs.de 

 

 

Hallo, ich bin Monika Kretz, ein Vorstandsmitglied im Verein.

Seit einigen Jahren bin ich Vegetarierin und habe seitdem viele Rezepte ausprobiert. Ich möchte Euch nach und nach meine Lieblingsrezepte vorstellen. Sie sind meistens einfach und relativ schnell zuzubereiten und  auch noch gesund. Da ich seit 5 Jahren im Reformhaus arbeite, sitze ich an der Quelle, was gute, geprüfte Lebensmittel angeht. Das Gemüse kaufe ich natürlich auf dem Markt oder zumindest Bio.

Quinoa-Lauch-Salat für 4 Personen

Zutaten:

150g Quinoa

400 ml Gemüsebrühe

3 Möhren


1 Stange Lauch

8 EL Essig, 4 TL Senf, 1 Knoblauchzehe, 6 EL Sonnenblumenöl kaltgepresst bzw. Olivenöl, 2 TL Honig

Gewürze: Paprika, Vollmeersalz

Zubereitung:

Quinoa in Gemüsebrühe 15 Minuten kochen, anschließend 10 Minuten nachquellen lassen.

Möhren und Lauch in dünne Streifen schneiden und in einer Pfanne leicht andünsten.

Aus Essig, Senf, zerdrückter Knoblauchzehe eine Marinade herstellen und mit den übrigen Zutaten mischen.

Guten Appetit

P.S. dieser Salat eignet sich hervorragend auch als Partysalat, dann die dreifache Menge nehmen.

Monika Rezept1

Hallo, ich bin Monika Kretz, ein Vorstandsmitglied im Verein.

Seit einigen Jahren bin ich Vegetarierin und habe seitdem viele Rezepte ausprobiert. Ich möchte Euch nach und nach meine Lieblingsrezepte vorstellen. Sie sind meistens einfach und relativ schnell zuzubereiten und  auch noch gesund. Da ich seit 5 Jahren im Reformhaus arbeite, sitze ich an der Quelle, was gute, geprüfte Lebensmittel angeht. Das Gemüse kaufe ich natürlich auf dem Markt oder zumindest Bio.

Hier mein absoluter Favorit über den Winter:

Goldenes Gemüsecurry

Zubereitungszeit 20 Min. + 40 Min. Garzeit

Zutaten für 6 Personen

500 g Brokkoli oder Blumenkohl

500g Kartoffel

2-3 Karotten, 2 Paprika

2 Knoblauchzehen

1 daumengroßes Stück Ingwer

2 EL Kurkuma

Persische Gewürzmischung von Brecht (Reformhaus)

Curry Thai Hot von Brecht (Reformhaus)

1 TL Chiliflocken

2 EL Kokosöl

2 Dosen gehackte Tomaten (je 400g)

1-2 Dosen Kokosmilch (je 400g)

1 geh. TL Gemüsebrühe


Basmatireis, Naturreis oder Quinoa zum Servieren

2 EL Tamari, 125 g Spinat (muss nicht sein)

Saft von einer Limette

Tai-Curry-Paste dazu reichen je nach Schärfegeschmack.

Gemüse waschen, Brokkoli in kleine Röschen teilen. Kartoffeln klein schneiden. Paprika entkernen und in mundgerechte Stücke schneiden. Knoblauch und Ingwer schälen und fein hacken. Gewürze in eine kleine Schüssel geben und mischen.

1-2 EL Kokosöl in einem großen Topf erhitzen, Knoblauch und Ingwer kurz mitanbraten. Gemüse zufügen und untermischen, bis es komplett mit den Gewürzen bedeckt ist. Alles anbraten.

Mit Tomaten und Kokosmilch ablöschen. Brühe und Tamari zugeben und aufkochen.

Die Hitze reduzieren und das Curry auf mittlerer Stufe 30-40 Min. köcheln lassen, bis die Kartoffeln sich leicht mit einer Gabel zerteilen lassen. Reis oder Quinoa kochen. Kurz vor dem Servieren Spinat 

waschen und unterrühren, mit Limettensaft und evtl. etwas Brühe würzen. In eine kleine runde Tasse Reis oder Quinoa befüllen, auf die Mitte des Tellers stürzen und das Gemüsecurry drumherum legen.

Evtl.  grobe Kokosraspeln auf die Mitte streuen.

Guten Appetit.

Monika Rezept1

Hier schon ein kleiner Vorgeschmack auf die nächste und damit 5.  Etappe des Neckarsteigs. Bemooste Steine, malerische Pfade, alte Bäume und tolle Ausblicke sind garantiert. Weitere Infos siehe Programm

21.3.2020 - Treffpunkt 9.30 Uhr Busbahnhof Mosbach

Anmeldungen ab sofort möglich bei

Gabriele Landauer, Tel. 06261/35949 g.landauer@online.de

oder Mareike Ühlein, Tel. 06261/36972 - marerike.uehlein@gmx.de

Wir freuen uns auf viele Mitwanderer!!!! Mitglieder und Gäste sind herzlich willkommen - gute Kondition, Vesper, Trinken, Wanderschuhe, wetterfeste Kleidung - und natürlich gute Laune sollte jeder im Rucksack dabei haben -:)

Gabriele Wald

Aufruf zu einer Kundgebung:

 Der Naturheilverein Mosbach und Umgebung e.V. beteiligt sich am Samstag, 12.10.19, 11.00 - 14.00 Uhr, an der Demonstration in Stuttgart für die „Freie Impfentscheidung“.
Es geht um Selbstbestimmung, Entscheidungsfreiheit, Erziehungsrechte und die Grundrechte. 

Wer sich der Gruppe anschließen möchte, kommt, bestückt mit orangenen Warnwesten/Kleidung um 8.30 h zum Bahnhof Neckarelz. Gruppentickets werden dann gemeinsam erworben. Weitere Infos auf: 

www.impfpflicht-nein-danke.de
www.impfkritik.de 
www.impfdilemma.de


Die Aktiven des Naturheilvereins Mosbach und Umgebung e.V.  waren Mitte Juli 2019 im Kapuzinerkloster in  "Zell am Hamersbach"  und sind nicht nur gewandert. Das neue Programm 2020 wurde vorbereitet, frühmorgens Yoga gemacht und sogar am Sonntagmorgen im Team gearbeitet.

Wir haben diesen Ausflug sehr genossen. Im Bild sehen Sie die aktiven Frauen.

Wer Interesse hat, bei unseren Sitzungen mitzuarbeiten, kann sich gerne an uns wenden. (Kontakt).

Die nächste Sitzung findet Dienstag, den 18.11.2019 um 19.30 Uhr bei Rolf Ehrle statt.

Wir freuen uns, wenn Sie uns mit Ihren Ideen, Anregungen und Ihrem Engagement unterstützen möchten.

Jubiläumskongress:  130 Jahre Deutscher Naturheilbund

Mit einem Festwochenende und umfangreichem Programm im gesamten Areal des Schlosses Bauschlott in Neulingen bei Pforzheim feiert der Deutsche Naturheilbund am 7. und 8. September das 130. Verbandsjubiläum. rund 30 Vorträge, Bewegungsworkshops und eine GesundheitsausstellunMuseum und Café wird Kunst und Kultur anbieten. Auf die Spuren der Schlossgeschichte, deren Ursprung ein Ritter bereits im 15. Jahrhundert gelegt hat, können sich Besucherinnen und Besucher bei Führungen durch den privaten, denkmalgeschützten Schlosspark begeben.

Eine schöne Gelegenheit für einen Vereinsausflug mit Ihrem örtlichen Naturheilverein oder als einzelne/r Besucher, ob aus dem örtlichen Umkreis oder mit Anreise! Der Deutsche Naturheilbund lädt Sie herzlich ein, bei freiem Eintritt an beiden Tagen dabeizusein. (sn)

Jubiläumskongress, 7. und 8. September, 10 bis 18 Uhr, Schloss Bauschlott,  Am Anger 70, 75245 Neulingen

 Informationen unter Tel. 07237- 48 48 799, info@naturheilbund.de und www.naturheilbund.de.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen